Welche Bedeutung besitzt die Operation?

Die Operation – so minimalinvasiv wie möglich, radikal und trotzdem mit maximaler Sicherheit – ist bei den meisten Tumoren oder Metastasen die erste, wirksamste und wichtigste Behandlung. Die Planung und genaue Durchführung der Operation entscheidet unmittelbar über den Erfolg und die Lebensqualität nach dem Eingriff. Die mikrochirurgisch komplette Resektion und der Nachweis der vollständigen Entfernung in einer frühen MRT-Kontrolle sind die Ziele der OP und bei malignen Tumoren die Grundlage für die notwendigen zusätzlichen Behandlungen. Die Operation eines Hirntumors sollte in einem Zentrum erfolgen, das über die neuen intraoperativen Technologien zur funktionellen Navigation, zur Überwachung der motorischen Bahnen und zur intraoperativen Bildgebung verfügt. Wichtig sind Erfahrungen in der individuellen Planung sowie im Risikomanagement – und dass diese Eingriffe häufig durchgeführt werden.